Flächenmodellierung in Solid Edge kann für die Konstruktion von
Freiformflächen oder zum Erstellen von komplexeren Volumen genutzt werden.

Die Grundlage jeder Fläche ist die Kurve. Die Kurven bestimmen die Flächen
und somit die Geometrie.

Lesen Sie die wichtigsten Grundlagen zum Erstellen von Kurven:

 

Kurven aus Skizzen:

Elemente können über die Zeichenbefehle erstellt werden:

  • Linien und Bögen (Tipp: Linienbefehl – „A-Taste“ – wechselt in den Bogen)
  • Punktelemente für z.B. Fangpunkte
  • Kurven (Splines)

Solid_Edge_Kurven_001

 

In Kurve umwandeln:

Jede Regelgeometrie (Linie, Bögen, Stücke von Kreisen und Ellipsen) kann in eine Kurven umgewandelt und bearbeitet werden.
Hinweis: Befehl auswählen – Geometrie anklicken – fertig. Es gibt kein Feedback.

Kurve kann dann über der Punkte bearbeitet werden (siehe nachfolgende Themen)

Solid_Edge_Kurven_002Solid_Edge_Kurven_003

 

Erstellen und Bearbeiten von Kurven:

Erstellen:

  • Klicken zum Absetzen von Bearbeitungs-Punkten auf der Kurve.
  • Rechtsklicken zum Punktefolge abhängen

Hinweis: Kurven-Befehl vor ST6 unter dem Linien-Befehl.

Solid_Edge_Kurven_004

Bearbeiten:

Steuerungs-Vertex-Punkte dienen der Bearbeitung der Kurve. Die Kurve definiert sich durch diese Punkte.

Punkte oberhalb der Kurve sind Hellblau- Unterhalb Dunkelblau

Solid_Edge_Kurven_005

 

Form bearbeiten:

Achten Sie auf die Form: «Lokal» oder «Form» setzt die Bearbeitung punktuell oder auf die ganzen Form um.

Solid_Edge_Kurven_006

 

 

Geschlossene Kurve:

Für geschlossene Kurven verwenden Sie den Befehl «Geschlossen».

Der Befehl funktioniert wie ein Schalter und lässt sich ein und ausschalten.

Solid_Edge_Kurven_007

Kurve bemassen:

Achten Sie darauf, dass beide Befehle «Bearbeitungspunkte» und «Steuervertexpunkte» eingeblendet sind.
Steuervertexpunkte können vermasst und mit Beziehungen versetzt werden.
Eine volle Definition ist möglich.

Solid_Edge_Kurven_008

 

Exkurs: Wie wird eine Kurve berechnet?

Für ein besseres Verständnis der Kurve ein kleines Beispiel:
Eine Kurve besteht mindestens aus 2 Bearbeitungspunkten und deren Vertexpunkten.
Diese bestimmen die Krümmung der Kurve. Durch eine Mathematische Formel ergibt sich der «Grad» der Kurve.
Einfach gesagt: Je höher der Grad, desto mehr Vertextpunkte innerhalb der Bearbeitungspunkte entstehen.

 

Solid_Edge_Kurven_009

Vom ersten Bearbeitungspunkt zum nächsten Vertexpunkt wird eine Linie gezogen. Dann vom ersten Vertexpunkt zum Zweiten, etc. bis zum letzten Bearbeitungspunkt. Diese Linien werden in eine Prozentzahl aufgeteilt. Beispiel hier: 50% An den neuen Punkten werden wieder Linien verbunden und Punkte anhand der aktuellen Prozent-Zahl gesetzt. Es werden solange Linien und Punkte gesetzt, bis nur noch 1 Linie übrig bleibt. Der letzte Punkt definiert damit den Punkt auf der Kurve.

Solid_Edge_Kurven_010

Das Programm errechnet somit sich aus einer Vielzahl von Punkten die Kurve.

 

Grad der Kurve einstellen:

Der Grad der Kurve kann in den Kurvenoptionen eingestellt werden.

Dies betrifft nur die Vertexpunkte.

Solid_Edge_Kurven_011

 

Kurve vereinfachen:

Kurven können vereinfacht werden, wenn zu viele Punkte zu komplexe Geometrien darstellen.

Achtung: Hier wird die Form verändert.

Solid_Edge_Kurven_012

Punkte hinzufügen / entfernen

Mit diesem Befehl können Punkte hinzugefügt werden.
Mit gedrückter Alt-Taste innerhalb dieses Befehls werden sie beim Anklicken wieder entfernt.

Solid_Edge_Kurven_013

Eigenpunktkurve:

Die Eigenpunktkurve ermöglicht es innerhalb des 3D-Raums Linien zu zeichnen.
Bestens geeignet um gerade Verbindungen im Raum zu schaffen.

Vorgehensweise: Klick1 – Klick 2 – Rechtsklick zum abhängen.

Hinweis: Komplexere Linien eher mit der 3D-Skizze aus ST7 zeichnen. Eigenpunktkurve ist dafür nur bedingt geeignet.

Solid_Edge_Kurven_014

 

Entstehende Kurven:

Es gibt eine Serie von Kurven, die durch andere Kurven oder Geometrie entstehen.

Dazu gehören die gängisten:

 

«Skizze Aufwickeln» und «Skizze Projizieren»:

Solid_Edge_Kurven_015

 

 

Schnittkurve:

Diese Kurve entsteht auf einer Geometrie, welche von einer anderen geschnitten wird.
z.B. eine Ebene oder Fläche schneidet einen Zylinder. Der Schnitt lässt die Kurve entstehen.

Solid_Edge_Kurven_016


Kreuzkurve:

Ist die Mischung zweier Kurven.
Beispiel: Sie zeichnen einen Bogen von oben gesehen und einen Bogen von der Seite.
Das Ergebnis ist eine Kurve im 3D Raum.

Tipp: Für komplexere Geometrien ist auch das «Skizze aufwickeln» sehr geeignet.

Solid_Edge_Kurven_017

Abgeleitete Kurve:

In der Flächenmodellierung kann es erforderlich sein, dass mehrere zusammenhängende Kurven-Segmente zu einem Stück verschmolzen werden müssen.
Dazu eignet sich die «Abgeleitete Kurve». Sie ist in etwa wie im 2D der Befehl «Einbeziehen».

Tipp: Für zusammenhängende Kurve die „Option“ wählen.

Solid_Edge_Kurven_018

Abriss-Skizze

Abriss-Skizze kopiert eine Skizze auf eine im Befehl erstellte Ebene.
Diese Skizze kann assoziativ sein oder nicht.

Wichtig: Die Ebene des Originals muss den selben Ebenentyp
wie alle weiteren Ebenen haben, bei der eine Abriss-Skizze
verwendet wird, da sonst der Ursprung der Ausrichtung
ein andere ist. D.h. wenn eine Abrissskizze auf einer Ebene
erstellt wird, die senkrecht zu einer Kurve läuft, muss die
Original-Skizze auch mit solch einer Ebene erstellt werden,
auch wenn sie auf Position „null“ steht.

Solid_Edge_Kurven_019

 


msc